Teilen
  •  Facebook
  •  Pinterest
  •  Google+
  •  Twitter
  •  E-Mail
  •  RSS

Connox begrüßt neue Mitarbeiter mit Museumscard

News vom 01.12.2016, von Anja Beckmann

Ein Jahr lang freier Eintritt für Hannovers acht größte Museen und Ausstellungshäusern - das erwartet ab heute alle neu eingestellten Mitarbeiter bei Connox. Jedem Willkommenspaket liegt ab sofort die Museumscard bei. Die kleine Beigabe soll den Neuzugängen nicht nur den Einstieg bei dem Hannoverschen Wohndesign-Shop versüßen, sondern ihnen auch einen tieferen Einblick in Design, Kunst und Architektur ermöglichen. Ein Kontingent von 20 Karten hat das Unternehmen der Stadt Hannover bereits abgenommen - die ersten 20.

Kulturdezernent Harald Härke übergibt Connox Geschäftsführer Thilo Haas eine MuseumscardErst gestern präsentierten der Kulturdezernent der Stadt Hannover, Harald Härke, sowie die Direktoren der acht Museen und Ausstellungshäuser ihre Museumscard der Öffentlichkeit - gemeinsam mit Connox. Harald Härke übergab Thilo Haas, Geschäftsführer der Connox GmbH, eine überdimensionale Museumscard, stellvertretend für die ersten 20 Karten. In den kommenden Monaten werden diese Teil der Willkommenspakete der neu hinzukommenden Kollegen sein. "Connox ist in den letzten Jahren stark gewachsen, allein dieses Jahr haben wir fast 40 Fachkräfte eingestellt. Durch die Internationalisierung kommen viele unserer Neuzugänge von Außerhalb. Mit der Museumscard lernen sie unsere Stadt kennen - und natürlich auch unsere Materie: Design, Kunst und Architektur", erläutert Thilo Haas die ungewöhnliche Kooperation.

Ein Jahr freien Eintritt in acht Hannoversche Museen

Die Museumscard berechtigt ein Jahr lang zum mehrmaligen Eintritt in das Historische Museum, die Kestner Gesellschaft, den Kunsterverein Hannover, das Landesmuseum Hannover, das Museum August Kestner, das Museum Schloss Herrenhausen, das Sprengel Museum Hannover sowie das Wilhelm Busch Museum. Die Bandbreite der Hannoverschen Museumsszene ist groß - von der antiken Kunst bis zur Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts, die Stadtgeschichte Hannovers, Kulturgeschichte, Malerei, aber auch moderne und zeitgenössische Kunst werden behandelt. Im Museum August Kestner befindet sich auch das eine oder andere Designstück aus dem Wohndesign-Shop. "Auf connox.de bieten wir unter anderem einige der bekanntesten Designklassiker der Welt – Möbel wie der Panton Chair finden sich in weltbekannten Ausstellungen wieder. Die Hannoverschen Museen machen verschiedene Epochen, Stile und Strömungen der Kunst erlebbar und helfen dabei, Designgeschichte besser zu verstehen", so Thilo Haas. "Dass wir mit dieser Partnerschaft auch die lokalen Kulturinstitutionen unterstützen, ist einfach eine schöne Sache!"

Erfahren Sie hier mehr über die Museumscard.

Über die Connox GmbH (www.connox.de)
Connox gehört zu den marktführenden deutschen Online-Shops für Wohndesign. Das Unternehmen mit Sitz in Hannover führt auf connox.de, connox.com und in weiteren internationalen Shops mit mehr als 18.000 ausgewählten Produkten aus dem Premiumsegment ein breites Sortiment an prämierten Designobjekten, Designklassikern und anderen schönen Dingen für den Wohnbereich. Für das über 90-köpfige Team steht der Kunde im Fokus der täglichen Arbeit. Dieser profitiert von einer hohen Servicequalität, direkten Ansprechpartnern und einem modernen Shop, der sich an den Nutzergewohnheiten orientiert. Die eigenentwickelte Shop-Software ermöglicht eine hohe technologische Flexibilität und garantiert neueste Sicherheitsstandards.

Pressekontakt:
Connox GmbH
Aegidientorplatz 2a
30159 Hannover

Anja Beckmann
presse@connox.de
Tel.: +49 (511) 300341-302

Weitere Informationen zum Unternehmen und zu unseren Produkten finden Sie in unserem Pressebereich.