Kork

Das sollten Sie über das Naturmaterial wissen

Connox Collection - Lenz - Korkpinnwand

Das immer weiter steigende Bewusstsein für unsere Umwelt und Ressourcenschonung sorgt dafür, dass Kork sein Comeback feiert. Und das längst nicht mehr nur als Bodenbelag, sondern auch in Form stilvoller Möbel und Wohnaccessoires. Wir zeigen Ihnen, was das Material so besonders macht, wie Sie es perfekt kombinieren und richtig pflegen.

Was Sie unbedingt über Kork wissen sollten:

  1. Eigenschaften und Besonderheiten von Kork
  2. Einsatzmöglichkeiten von Kork
  3. Kork kombinieren
  4. Pflegetipps: Kork richtig pflegen
  5. Kork: Häufig gestellte Fragen

Was macht das Material aus? Eigenschaften und Besonderheiten von Kork

Corky Karaffe und Glas von Muuto

Corky Karaffe von Muuto in Grau
Normann Copenhagen - Mormor Blue Zuckerdose mit Korken
Bistro Tasse 0.3 l, Porzellan / Kork (2er-Set) von Bodum
Normann Copenhagen - Mormor Blue Karaffe mit Korken
Established & Sons - Store Keramikbehälter mit Deckel H 14 cm, gloss yellow / matt white
Iittala - Teema Kännchen mit Korken, 0.2 l, weiß
Thermo-Pot von Black + Blum
Palet Salzmühle 75 ml von Holmegaard in Weiß
 
 

Kork wird aus der Rinde der Korkeiche gewonnen und wird schon seit dem 2. Jahrhundert vorwiegend in Südwesteuropa sowie Nordwestafrika verarbeitet und für seine wertvollen Eigenschaften geschätzt. Denn Kork ist nachhaltig, besteht aus sehr eng zusammenliegenden Zellen und ist dadurch bei geringem Gewicht besonders belastbar und elastisch. Außerdem isoliert es Wärme und Schall, ist unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit, schwer entflammbar und gut geeignet für Allergiker. Bei der Einrichtung besticht das Material aber vor allem durch seine warme Farbe und seinen minimalistischen, naturverbundenen Look, der Geborgenheit ausstrahlt.

Von der Kork-Pinnwand bis zum Hocker – Einsatzmöglichkeiten von Kork

Kork-Pinnwand im Querformat für Ihren Arbeitsplatz

Lenz - Pinnwand, 60 x 40 cm
Hay - Pinorama Board large in Creme
Connox Collection - Pin Korkleiste, MDF schwarz / quer / 90cm
Scenery Pinnwand 75 x 100 cm von ferm Living in schwarz / beige
 
 

Wenn Sie Möbel oder Wohnaccessoires aus Kork in Ihr Zuhause integrieren möchten, stehen Ihnen vielfältige Möglichkeiten offen. Am häufigsten begegnen wir Kork im Alltag in Form von Korken. Und selbst die können in edlen Glaskaraffen – wie der Melior Wasserkaraffe von Bodum – zum echten Blickfang werden. Ein weiterer Klassiker unter den Wohnaccessoires aus Kork ist die Kork-Pinnwand. Praktisch, schlicht und schön hält sie nicht nur Ordnung, sondern sorgt für ein behagliches Ambiente in Küche, Arbeitszimmer & Co.

Konstantin Slawinski - YU Tray Table, weiß / kork

Konstantin Slawinski - YU Tray Table, weiß / kork
Vitra - Cork Family, Hocker Modell C
Kristalia - Degree Beistelltisch in Schwarz
Vitra - Cork Family, Hocker Modell A
 
 

Wer mit noch mehr Kork wohnen möchte, setzt auf größere Wohnaccessoires oder Möbelstücke aus Kork, die dem Raum im Handumdrehen einen naturbelassenen, einladenden Look verleihen. Denn neben kleinen Notizblöcken, Aufbewahrungsdosen und Tassen aus Kork – wie der Bistro Tasse von Bodum, die Heißgetränke lange warmhält und einen festen Griff verspricht – überzeugen auch Hocker, Beistelltische und Leuchten aus dem rauen Naturmaterial.

Kork kombinieren

Pila Pendelleuchte mit Lounge Chair & Ottoman

Pila LED Pendelleuchte von Estiluz in weiß
Cork Soil Gold Spire (TT-150) von NUD Collection
Luiz Pendelleuchte von Mater in Light Cork
Cork Sand in Whipped Cream (TT-01A) von Nud Collection
 
 

Kork ist in den meisten Fällen in einem warmen, mittelbraunen Holzton gehalten. Je nach Verarbeitung kann die Oberfläche grob- bis feinkörnig sein. Durch den minimalistischen, zurückhaltenden und dennoch behaglichen Look passt Kork vor allem zum Landhausstil oder in skandinavische, zurückhaltende Interieurs im Zusammenspiel mit Weiß, Schwarz, Grau und weiteren sanften Naturtönen. Auch gepaart mit anderen hellen und mittelbraunen Hölzern kommt Kork schön zur Geltung. Eine weniger passende Kombi: sehr moderne und glamouröse Einrichtungen mit bunten Farben – hier geht Kork schnell unter und verliert schnell seine Wirkung als natürlicher Eyecatcher.

Pflegetipps: Wie reinige ich Kork?

Holmegaard - Cabernet Wasserkaraffe aus Glas mit Korken

Holmegaard - Cabernet Wasserkaraffe mit Korkverschluss
Melior Wasserkaraffe 2 l von Bodum
Bodum - Pour Over Kaffeebereiter mit Permanentfilter doppelwandig 1 l, kork
Yohki Vorratsglas 2 l mit Korkdeckel von Bodum
 
 

Der umweltfreundliche Kork ist hoch belastbar und dadurch auch äußerst pflegeleicht. Dennoch, damit er langfristig schön bleibt, sollte das Material regelmäßig gepflegt werden. Am einfachsten gelingt das, indem Sie Ihre Möbel und Wohnaccessoires aus Kork mit einem trockenen Staubtuch abwischen. Kork ist zwar größtenteils wasserfest, kann jedoch kleine Mengen an Wasser aufnehmen.

Bei hartnäckigeren Verschmutzungen greifen Sie daher am besten zu einem nur leicht angefeuchteten Tuch und etwas mildem, pH-neutralen Reinigungsmittel. Unser Tipp: Tragen Sie handelsübliche Schmierseife auf Möbel oder Wohnaccessoires aus Kork auf und lassen Sie sie ca. eine halbe Stunde lang einwirken. Danach mit etwas klarem Wasser abspülen und schon sind Untersetzer, Hocker und Co. von jeglichem Schmutz befreit.

Yohki Vorratsgläser mit Korkdeckel von BodumUnsere Empfehlung für Sie:BodumJetzt ansehen!

Kork: Häufig gestellte Fragen

Kork – was ist das?
Im Alltag meinen wir in den meisten Fällen mit Kork das Naturmaterial, das hauptsächlich aus der Rinde der Korkeiche gewonnen wird. Das Schöne daran: Dem Baum wird bei der Gewinnung des Materials kein Schaden zugefügt, da die Rinde nachwächst und immer wieder geerntet werden kann. In der Natur fungiert Kork als Schutzschicht, die sehr belastbar, leicht, wasserabweisend und schwer entflammbar ist – Eigenschaften, die uns auch bei der Einrichtung entgegenkommen.

Welche Wandfarbe passt zu Kork?
Am schönsten kommen Ihre Kork-Möbel und -Wohnaccessoires vor einer weiß gestrichenen Wand heraus – denn so sticht das mittelbraune Material am besten ins Auge. Vor dunkel oder sehr bunt gestrichenen Wänden gehen die Stücke schnell im Raum verloren oder sie lassen ihn zu unruhig erscheinen. Wer dennoch etwas Farbe ins Spiel bringen möchte, streicht in einem hellen Grauton – das sorgt für einen schönen Kontrast.

ferm Living - Küchen Kollektion

6er-Set Table Tiles Optic Untersetzer von Areaware in Weiß
ferm Living - Cork Coaster Untersetzer
6er-Set Table Tiles Optic Untersetzer von Areaware in Schwarz
Areaware - Untersetzer, schwarz / beige (6er-Set)
 
 

Womit Kork streichen?
Wenn der mittelbraune Farbton der Designs aus Kork nicht zu Ihrer Einrichtung passt, können Sie die Stücke natürlich auch in einer anderen Farbe streichen. Beachten Sie hier jedoch: Sie können nur unbehandelten Kork streichen. An geschliffenem Kork mit sehr glatter Oberfläche sowie an versiegelten oder anders behandelten Korkoberflächen bleibt keinerlei Farbe haften. An unbehandelten Korkoberflächen haften hingegen alle Dispersionsfarben.

Ob nun die klassische Kork-Pinnwand, eine Karaffe mit Korken oder gleich ein ganzes Möbelstück aus Kork – entscheiden Sie, welches Kork-Design am besten zu Ihnen und Ihrer Einrichtung passt und überzeugen Sie sich von den praktischen Eigenschaften des schönen Naturmaterials.

Charge-Box in beigerot / kork von Konstantin Slawinski
Der Konstantin Slawinski - Mirror-Box Spiegel, Korpus schwarz / Kork
Shuffle-Box Tischbox in weiß von Konstantin Slawinski
Nomess - Cork Folder A4, root
Slide-It Messerschärfer von Rig-Tig by Stelton aus Kork
 
 

Beitrag vom 06.11.2018, von Isabelle Diekmann

Alle Beiträge der Kategorie Ratgeber

Ähnliche Beiträge