Louis Poulsen stellt innovative Design-Leuchten, wie die ph5-Lampe, her. Weltweit bekannte Designer, wie Poul Henningsen oder Arne Jacobsen, entwickelten die edlen Leuchten.
Louis Poulsen

Louis Poulsen

Louis Poulsen gehört zweifelsohne zu den renommiertesten und innovativsten Leuchtenherstellern. Die Leuchten von Louis Poulsen sind weit mehr als nur Orientierungshilfe bei Dunkelheit.

Filter
< 2/2 >
Sortieren: Beliebtheit  
Hauptkategorie  
Angebot



Artikel pro Seite: 12 36 Alle

Die Unternehmensgeschichte von Louis Poulsen ist eng mit der Geschichte der ersten Dänischen Elektrizitätswerke verbunden. Als im Jahr 1892 das zweite Elektrizitätswerk des Landes in Kopenhagen den Betrieb aufnimmt, wird aus der 1874 von Ludvig R. Poulsen gegründeten Weinimportfirma ein Unternehmen, das Werkzeuge und elektrotechnisches Material verkauft. 1896 tritt der Neffe von Ludvig R. Poulsens, Louis Poulsen, dem Unternehmen bei, das er schließlich nach dem Tod seines Onkels 1906 übernimmt. Louis Poulsen verlegt zeitnahe den Firmensitz nach Kopenhagen, wo sich noch heute der Sitz der Muttergesellschaft befindet.

Aufgrund der Teilnahme an einer internationalen Ausstellung für dekorative Kunst in Paris (Exposition Internationale des Arts Décoratifs & Industriels Modernes) kommt es 1924 zur prägenden Zusammenarbeit zwischen Louis Poulsen und Poul Henningsen. Die Leuchten Henningsens werden auf eben dieser Ausstellung 1925 mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. 1926 gewinnen Louis Poulsen und Poul Henningsen mit der legendären PH-Leuchte mit dreiteiligem Schirm die Ausschreibung zur Beleuchtung für den Forum-Neubau in Kopenhagen. Im gleichen Jahr werden die Design-Leuchten auf den Markt gebracht. Der erste Katalog erscheint mit Texten in dänischer, deutscher, englischer und französischer Sprache. Bis 1929 wird das Vertriebsnetz durch Agenturen in Europa, Nord- und Südamerika, Afrika und Asien ausgebaut.

Neben den bekannten Klassikern, wie der imposanten PH Hängeleuchte Kogelen (besser bekannt als Zapfen), der Pendelleuchte PH5 und den grazilen Tischleuchten der PH-Serie, die allesamt nach den Initialen ihres Schöpfers Poul Henningsen benannt sind, schufen in den 50er und 60er Jahren auch Arne Jacobsen, Verner Panton oder der Architekt Jens Møller-Jensen Leuchten für Louis Poulsen, die sich bis heute großer Beliebtheit erfreuen. Gemeinsam mit aktuellen Designgrößen wie Ross Lovegrove oder Louise Campbell erarbeitet das Unternehmen bereits die Klassiker von morgen.

Louis Poulsen gehört zweifelsohne zu den renommiertesten und innovativsten Leuchtenherstellern. Die Kombination von flexibler Produktion, Fachwissen und Innovation bei Louis Poulsen schuf die Voraussetzung für eine gelungene Symbiose von Technik und Architektur. Getreu dem skandinavischen Designgrundsatz „Form folgt Funktion“ beruht die Philosophie der Leuchten lediglich auf drei Kernelemente: Funktion - Komfort - Ambiente. Daraus folgt eine ebenso klare wie logische Gestaltung ohne überflüssige Details, und eine Form, die unverändert bleibt – ganz gleich, ob die Leuchte ein- oder ausgeschaltet ist. Louis Poulsen steht für einfaches und ansprechendes Design. Ziel dabei ist es, eine angenehme Atmosphäre zu schaffen, die Raum und Mensch positiv beeinflusst

Internetseite von Louis Poulsen


Designer