ames - Logo

ames - caribe Low Table


699,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auf Lager, noch 1 vorhanden
Zur Wunschliste hinzufügen

Lounge-Tisch aus geflochten Schnüren

Der caribe Low Table ist ein Teil der Outdoor-Kollektion, die der Designer Sebastian Herkner für ames Sala entworfen hat.

Traditionelle Flechtkunst in frischen Farben

Flechtkunststühle prägen das Bild der Küstenregionen der kolumbianischen Karibik. Auf dieser Basis entstand in Zusammenarbeit des Designers mit dem traditionellen Handwerk im Norden Kolumbiens ein Stuhl, ein Lounge-Sessel, ein hoher sowie niedriger Beistelltisch und ein Korbtisch.

Die Serie wird in 6 fröhlichen, frischen Farbkombinationen hergestellt – inspiriert durch die Lebendigkeit der karibischen Küste von Kolumbien. Der caribe Low Table bringt Urlaubsflair und Lebenslust in den Garten und auf die Terrasse. Die große Tischfläche ist optimal geeignet, um ein Tablett mit Getränken, Zeitschriften und die Sonnenbrille abzulegen. Kombiniert mit dem Lounge-Sessel in gleicher oder bewusst anderer Farbkombination lädt er zum lässigen, gemütlichen Verweilen ein.

Material und Verarbeitung

Der outdoorgeeignete caribe Low Table wird aus witterungsbeständigen Kunststoffschnüren und einem Gestell aus pulverbeschichtetem Stahl hergestellt.

Lieferung und Transport

Transportdauer DE 5-8 Werktage
Lieferung per Spedition

Eigenschaften

E-Mail

Über dieses Formular können Sie uns eine E-Mail schicken.

* Pflichtfelder

×
Artikelnr. 144035
Fragen zum Produkt? Kontaktieren Sie uns!
Material Kunststoff-Schnur und Stahlrohr
Farbe Mehrfarbig
Abmessungen Höhe: 36 cm, Durchmesser: 80 cm
Gewicht 7 kg (ohne Verpackung)
EAN 4260229549704
Entwurf Sebastian Herkner
Kategorie Gartentische, Balkonmöbel, Gartenmöbel, Loungemöbel, Terrassenmöbel
ames Sala Kollektion von Sebastian Herkner  

ames Sala Kollektion von Sebastian Herkner

Die caribe Kollektion, welche ein Teil der ames Sala Kollektion darstellt, wurde von dem Designer Sebastian Herkner während einer einzigartigen Designreise durch Kolumbien konzipiert. Dabei besuchte der Designer lokale Handwerker, deren traditionellen Produktionsmethoden von einer Generation zur nächsten weitergegeben werden.

Empfehlungen für Sie

Kürzlich angesehene Artikel aufrufen