Feuerstellen, Ethanolkamine

Verwandte Kategorien: Kaminzubehör, Holzaufbewahrung, Öllampen, Rauchmelder

Filter
< 1/2 >
Sortieren: Beliebtheit  
Warengruppen  
Hersteller  



Artikel pro Seite: 12 24 Alle

Feuerstellen, Ethanolkamine – die umweltfreundlichen Alternativen

Der Ethanol-Kamin – die umweltfreundliche Alternative

Ein Kaminofen ist der Klassiker für Gemütlichkeit in der kalten Jahreszeit. Doch in den Genuss einer warmen Feuerstelle kommen die wenigsten. Oftmals scheitert das Vorhaben an der richtigen Belüftung: einem Schornstein. Ein Ethanol-Kamin ist eine gute Alternative zu einem herkömmlichen Kamin. Der Dekokamin kommt ohne zusätzliche Belüftung aus und brennt ohne Rauchentwicklung. Diesen Vorteil macht sich der Hersteller Radius Design mit seinem Uni Kamin zu nutzen. Bei dem Standkamin handelt es sich um eine Art „Glasfeuer“. Die Flamme zeigt sich gut geschützt hinter Glasscheiben, die Belüftung erfolgt von oben.

Der Ethanol-Kamin im Wohndesign-Shop – Ihre Vorteile

Sparsam und gut für die Umwelt

Ein Ethanol-Kamin verbrennt, wie es der Name bereits verrät, Ethanol. Der Stoff wird flüssig oder als Brenngel in eine Brennkammer gegeben. Ethanol-Kamine sind realtiv sparsam. Pro Stunde verbrauchen sie in den meisten Fällen weniger als einen halben Liter Brennstoff. Bei Ethanol handelt es sich um einen hochprozentigen Alkohol. Im Gegensatz zu der Verbrennung von fossilen Brennstoffen, wie Holz oder Kohle, entstehen keine Schadstoffe. Ein Ethanol-Kamin erzeugt lediglich Wasserstoff und CO². Der Kohlenstoffdioxid-Ausstoß ist dabei vergleichbar mit dem Atem von sieben bis acht Menschen. Für diejenigen von Ihnen, die bereits einen Kamin haben, ihn aber mit Bioethanol betreiben möchten, für die ist die Quadro Feuerbox von Conmoto das Richtige. Das Dekofeuer dient als freistehende Feuerstelle im Innenbereich, kann aber durch die große Brennwanne auch in einem Kamin platziert werden.

Schnell nachwachsende Brennstoffe - darum Bio-Ethanol

Nicht nur die Verbrennung von Ethanol ist umweltfreundlich, sondern auch die Herstellung. Bioethanol wird ausschließlich aus umweltfreundlichen Materialen, wie Wein oder Hefe erzeugt. Das Ethanol entsteht bei der Gärung der Trauben oder des Hopfens und wird anschließend destilliert. Ein neuer Trend bei der Gewinnung des Bio-Alkohols ist Chinaschilf. Das Gewächs ist auch in eher unwirtschaftlichen Regionen anzupflanzen und benötigt zudem kaum Pflege. Ebenso unkompliziert, wie die Gewinnung des Brennstoffes ist die Feuerstelle von Carl Mertens. Sie kann sowohl als offene Feuerstelle am Boden als auch als Tischkamin verwendet werden. Zwei übereinander liegende Edelstahlzylinder übernehmen die Funktion von brennenden Holzscheiten. Die Zylinder verfügen über Glasfaserdochte, die das Lampenöl aus einem kleinen Tank saugen.

Regel Nummer eins: regelmäßiges Lüften

Ein Ethanol-Kamin atmet praktisch mit Ihnen mit. Heißt: Er erzeugt Kohlenstoff und die Luft im Raum ist schneller „verbraucht“. Daher sollten Sie darauf achten vor und nach der Benutzung gründlich zu Lüften. Vorsicht ist bei Temperaturen über 21 Grad geboten. Ethanol kann ab dieser Temperatur verdunsten und zusammen mit der Luft ein leicht entzündliches Gemisch ergeben. Darum ist es wichtig, dass Sie Ethanol-Flaschen oder Dosen mit Brennpaste niemals offen stehen lassen und verschüttete Flüssigkeit direkt aufwischen.

Sie wollen Ihren Ethanol-Kamin oder Ihre Ethanol-Feuerstelle online kaufen? Lassen Sie sich sie bequem und innerhalb weniger Werktage von uns nach Hause liefern!