Herstellerbanner -  Gufram - 3840x1440
Gufram

Gufram

Das italienische Möbelunternehmen Gufram wurde 1952 gegründet und begann 1966 mit der Möbelproduktion. Ab 1972 wurden bei Gufram im Rahmen der Kollektion "I Multiple" Designobjekte aus Kunststoff gefertigt, die heute zu den absoluten Klassikern zählen.

Filter


Teilen
  •  Facebook
  •  Google+
  •  Twitter
  •  E-Mail

Das in der Nähe von Turin ansässige Möbelunternehmen Gufram wurde 1952 gegründet. Der Name Gufram ist ein Akronym für GUgliermetto (Name der Gründer) FRatelli (italienisch für Brüder; es waren drei) Arredamenti (Einrichtung) und Moderni (modern).

Als die damals noch unscheinbare Möbelmanufaktur Ende der 1960er Jahre Kapaziäten frei hatte, begannen die Brüder Gugliermetto mit der Realisierung grotesker Ideen Turiner Designer, die mit dem neuen Material Polyurethan experimentierten und überraschende Möbel entwarfen. Und so startete Gufram 1972 im Rahmen der Kollektion "I Multiple" die Produktion von - zunächst limitierten - Designobjekten aus Kunststoff, deren Anblick in den Schaufenstern eine Sensation war und zugleich ein typischer Ausdruck der Zeit - Popdesign!

Die überproportionalen, figürlichen Skulpturen - wie das leuchtend rote Sofa "Bocca" (1971), das einem Mund nachempfunden ist, der zum Entspannen einladende, hüfthohe Gummirasen "Patrona" (1971), das als vermeintlich von einer griechischen Säule abgeschlagene Kopfteil getarnte Sitzobjekt "Capitello" (1971) oder der als Garderobe verwendbare Plastikkaktus "Cactus" (1972) - zählen heute zu den absoluten Klassikern des 1970er Jahre Designs.

Verantwortlich für derlei Entwürfe waren eine Reihe jüngerer Turiner Künstler, darunter Studio 65, Gruppo Strum, das Duo Guido Drocco/ Franco Mello und Piero Gilardi. Je nach Sichtweise lassen sich die skulpturalen Objekte als Nachtrag der italienischen Radical-Design-Bewegung oder aber als Übertragung der Pop-Art in die Welt des Produktdesigns interpretieren. Fakt ist, das Gufram mit eben diesen Objekten eine Nische an der Grenze zwischen Kunst und Produktdesign fand.

Neben den zur Legende gewordenen "Multiples" Objekten produziert Gufram seit den 70er Jahren außerdem auch Inneneinrichtungen für Kinos, Theater, Hotels und Universitäten.

Internetseite von Gufram


Designer