Kristine Norlander


Filter

Kristine Norlander

Smarte Fotografien

Kristine Norlander wurde 1972 in Oslo geboren und unterrichtet seit 1997 an einem Gymnasium in der norwegischen Stadt Akershus die Fächer Kunst und Handwerk. Seit jeher liebt sie es sich durch verschiedene Medien, wie die Malerei, dem Töpfern, und auch durch die Fotografie auszudrücken. Im Jahr 2014 schloss sie erfolgreich ihr Masterstudium im Fach Art and Crafts ab.

In ihrer Forschung beschäftigte sie sich mit dem Thema Handyfotografie. Dabei untersuchte sie wie Smartphones, als kreatives Werkzeug, dienen und soziale Netzwerke - wie Instagram - die kreative Ausdruckskraft beeinflussen.

Skandinavisches Minimalismus

Norlander selbst beschreibt ihren Stil als eine Art nordischen Minimalismus oder skandinavische Einfachheit. Die meisten ihrer Bilder entstehen in ihrem direkten Umfeld, wobei oft die Natur oder ein architektonisches Detail zu ihrem Motiv wird.

Funkis-Fotografien

Mit Ihrem Smartphone fotografierte sie 2015 auch die Bilderserie Funkis für by Lassen. Sie selbst sagt, dass die Arbeit mit dem Smartphone ihren Blick schärft und freie, spielerische Spontanität erlaubt. Motiv dieser Serie sind ikonische Architekturgebäude, die von den Lassen Brüdern entworfen wurden. Mit Ihren Fotografien setzt sie einen Rahmen und hebt die Details der Gebäude hervor. Linien und Kanten, die oft bei der ganzheitlichen Betrachtung untergehen, werden von ihr in den Fokus gesetzt und erhalten eine ästhetische Dimension. Mit extremen Nahansichten verdeutlicht sie die lineare Formgebung der Gebäude und übersetzt sie in eine minimalistische, abstrakte Sprache.

Internetseite von Kristine Norlander