Wohntrend: Soft Minimalism

"New Neutrals" verleihen Minimalismus einen warmen Touch

Still-Life Gallery Box (Limited Edition) von ferm Living

Insbesondere für Liebhaber des Skandinavischen Designs spielt Minimalismus schon lange eine zentrale Rolle bei der Einrichtung. Reduzierte Formen bringen Klarheit in den Raum, funktionale Möbel und Wohnaccessoires sind nicht nur unheimlich praktisch, sondern auch zeitlos schön – ein perfekter Mix aus Zurückhaltung und Ausdrucksstärke. War der minimalistische Wohnstil lange Zeit von den Farben Schwarz und Weiß geprägt, kommt er nun durch zarte Beige-, Grau- und Pastelltöne viel softer daher. Wir präsentieren Ihnen die neuen minimalistischen Designs in den „New Neutrals“, die Ihrem Zuhause einen warmen Touch verpassen.

Zu jedem Trend gibt es auch immer einen Gegentrend. Strahlen in dieser Saison leuchtende Gelb-, Blau- und Rotnuancen um die Wette, bringen uns seichte Erdtöne wieder zu unseren Wurzeln zurück und verleihen unserem Zuhause auf ganz natürliche Weise ein warmes, beruhigendes Ambiente.

Kubus Wall, Kubus Flowerpot, Twin 42 Beistelltisch, The Tired Man Sessel und Ottoman und Kubus 1 Kerzenhalter von by Lassen

Still-Life Gallery Box (Limited Edition) von ferm Living
Air-Armchair von Magis in beige
Compile Bookend von Muuto in Grün-Beige
Hee Lounge Chair von Hay in Beige
Passion Modulsofa, Einzelelement, Vision beige (446) von Softline
 
 

Der Trend geht zur Natürlichkeit – das macht den soften Minimalismus so beliebt

Egal ob Fashion oder Living – Trends entstehen immer im Zusammenhang mit Gesellschaftsentwicklungen. Und in Zeiten von Klimawandel, Urbanisierung, Burnout und Co., besinnen wir uns nun wieder mehr auf Entschleunigung, auf die Umwelt und Gelassenheit. Genau das spiegeln auch die sanften Farben wider. Kontrastreiches Schwarz-Weiß weicht zarten Sandnuancen und Erdtönen in Hellgrau, Beige und Braun – inspiriert von der Natur.

Abgerundet wird der neue, softere Minimalismus dann durch seichte Pastellfarben in Apricot, Blush oder Salbei, die frisch und freundlich wirken – spielerisch aber nicht verspielt.

Design-Klassiker treffen auf Soft Minimalism

Beliebte Labels wie ferm Living, String, Hay und Vitra haben den Trend längst erkannt und ihre klassischen Designs sowie die Neuheiten auf den wichtigsten Interior-Messen zu Beginn des Jahres in soften Farbvarianten präsentiert. Und so kommt das beliebte String Regal jetzt auch in Beige und Blush daher, das Hay Mags Sofa gibt es nicht mehr nur in hellem Grau, sondern auch in Soft Beige und das neue Suita Sofa von Vitra begeistert in angesagtem Mint.

Regalsystem von String

Pocket von String in blush
Mags Sofa 3-Sitzer Kombination 4 mit Armlehne links von Hay in grau (Hallingdal 130)
Suita Sofa 3-Sitzer von Vitra in Pale Blue Melange
&Tradition - FlowerPot Pendelleuchte VP1, grau-beige
Kaleido in M von Hay in Pfirsich
 
 

Ein absolutes Must-have für den Soft-Minimalism-Look: die Still-Life Gallery Box von ferm Living in der Limited Edition. Die neun Kunstdrucke greifen all die soften Farben auf und verleihen dem Raum damit im Handumdrehen das für soften Minimalismus typisch zurückhaltende, warme Ambiente in einer ansonsten schlichten Einrichtung.

Soft Minimalism für Ihr Zuhause – das macht den Wohntrend aus

Haben Sie nun Lust bekommen auf den sanften Minimalismus mit all seiner Klarheit, zeitlosen Schönheit und angenehmen Wärme? Wir sagen Ihnen, wie Sie den angesagten Stil ganz leicht in nur drei Schritten umsetzen können:

Wandfarbe und Möbel farblich aufeinander abstimmen

Wählen Sie Möbel und Wandfarbe in gleichen oder ähnlich sanften Tönen aus – so verschmelzen sie optisch miteinander und nehmen sich ganz automatisch zurück.

Auf softe Farben und Formen setzen

Nicht nur die Nuancen Grau, Braun, Beige und Pastell spielen eine zentrale Rolle – auch die Formen der Möbel und Accessoires sind ausschlaggebend für Soft Minimalism. Die Formen sollten insgesamt zwar geradlinig und zurückhaltend sein – typisch minimalistisch eben – aber dennoch abgerundete Kanten oder organische Linien aufweisen. So wird der Ausdruck des Raumes automatisch weicher und wärmer.

Ripple Karaffen-Set, klein / smoked grey von ferm Living Unsere Empfehlung für Sie:ferm LivingJetzt ansehen!

Die richtigen Accessoires auswählen

Der ursprüngliche minimalistische Wohnstil kommt beinahe ganz ohne Accessoires aus, Soft Minimalism hingegen lebt auch von einigen ausgewählten Deko-Elementen. Strukturierte Textilien, die Ton in Ton miteinander harmonieren, organisch geformte Vasen und Elemente aus natürlichen Materialien wie Holz, Leinen oder Keramik geben der Einrichtung eine persönliche und herzliche Note, die den Charme des soften Minimalismus ausmachen. Hier gilt aber: Weniger ist mehr.

Gästezimmer gemütlich einrichten

Und? Sind Sie schon Fan des Wohntrends? Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Entdecken und Umgestalten!

Fotos: Carina vom Dorff (@wohngoldstueck)

Beitrag vom 17.04.2019, von Isabelle Diekmann

Alle Beiträge der Kategorie News & Trends