Ausstellung: Das Victoria & Albert Museum in Bonn

Teilen
  •  Facebook
  •  Google+
  •  Twitter
  •  E-Mail
  •  RSS

Beitrag vom 18.11.2011

Mit der Ausstellung "Art and Design for all" präsentiert sich das Victoria & Albert Museum vom 18. November 2011 bis zum 15. April 2012 in der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland in Bonn.

Das Victoria & Albert Museum in London ist das weltweit führende Museum für Kunst und Design. "Art and Design for all" erzählt die Entstehungsgeschichte und illustriert den Einfluss dieses faszinierenden Museums, das seit seiner Gründung 1857 eine unerschöpfliche Quelle der Inspiration, Innovation und des Wissens darstellt.

Für diese in Deutschland einmalige Ausstellung, die die traditionsreiche Reihe der "Großen Sammlungen" in der Bundeskunsthalle fortsetzt, leiht das Victoria and Albert Museum zum ersten Mal in seiner Geschichte über 400 spektakuläre Objekte aus: Meisterwerke der schönen und angewandten Kunst – Möbel, Keramik, Porzellan, Textilien, Skulpturen und Schmuck – sowie Schätze aus Indien, China, Japan und dem Mittleren Osten. Sie werden durch weitere erlesene Leihgaben u.a. aus der Royal Collection, dem Berliner Kunstgewerbemuseum und dem Museum für Angewandte Kunst in Budapest ergänzt.

Die Ausstellung "Art and Design for all: The Victoria and Albert Museum" ist vom 18. November bis zum 15. April geöffnet. Weitere Informationen zur Ausstellung sowie Öffnungszeiten und Eintrittspreisen finden Sie auf der Homepage der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland.

Details zur Ausstellung:

Das Victoria and Albert Museum in London ist das weltweit führende Museum für Kunst und Design. Mit fünfzehn Nationalsammlungen unter einem Dach – von Mode und Fotografie bis hin zu nachklassischer Skulptur und Architektur – richtet sich das allgemein unter der liebevollen Abkürzung V&A bekannte Museum nicht nur an Künstler und Designer, sondern auch an all jene, die sich mit Gestaltung auseinandersetzen. Art and Design for All: The Victoria and Albert Museum ist die größte je dem V&A selbst gewidmete Ausstellung und präsentiert das Haus als ein lebendiges modernes Museum, das die zeitgenössische visuelle Kultur und ausgezeichnetes Design erfahrbar macht.

Als ein gemeinsames Projekt des V&A und der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland setzt Art and Design for All die äußerst erfolgreiche Reihe der „Großen Sammlungen“ fort, in der herausragende Museen der Welt in Bonn präsentiert werden. Im Rahmen dieser Reihe hat die Bundeskunsthalle seit ihrer Eröffnung im Jahre 1992 zum Beispiel Meisterwerke aus den Sammlungen der Eremitage (St. Petersburg), des Museum of Modern Art (New York), des Prado (Madrid), der Vatikanischen Museen (Rom), des Petit Palais (Paris) und des Guggenheim Museum (New York/Bilbao/Venedig) gezeigt. Art and Design for All ist die erste Kooperation mit einem britischen Museum.

Die Ausstellung untersucht die Entstehungsgeschichte und den Einfluss des V&A als ein völlig neuer Museumstyp, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Qualität von Design im Alltag grundlegend zu verbessern, sei es in der Kleidung, die wir tragen, oder in der Einrichtung der Räume, in denen wir leben und arbeiten. Darin liegt die bis heute ungebrochene Bedeutung des V&A.

Die Exponate aus Kunst und Kunsthandwerk des 19. Jahrhunderts reichen von Möbeln, Keramik und Fotografien bis hin zu Wandteppichen, Skulpturen und Schmuck und umfassen Kostbarkeiten aus Indien, China, Japan und dem Mittleren Osten. Zum ersten Mal in seiner Geschichte hat das Victoria and Albert Museum über 400 herausragende Stücke ausgeliehen. Um die Entstehungsgeschichte des V&A zu erzählen, haben weitere Leihgeber außerordentliche Objekte für die Ausstellung zur Verfügung gestellt: darunter die Royal Collection, das Science Museum (das aus derselben Vorgängerinstitution hervorging wie das V&A), das Museum of London, das Kunstgewerbemuseum in Berlin und das Museum für Angewandte Kunst in Budapest.


Alle Beiträge der Kategorie Design-News