flatmaids

Blog

Name des Blogs
flatmaids

URL
www.flatmaids.de

Betreiberin:
Jen von flatmaidsName: Jen

Beruf: Redakteurin

Online seit
März 2011

Sprache
Deutsch

Connox befragt Jen von flatmaids:

Erzählt uns etwas über flatmaids: Was sind Deine Themen und wo siehst Du Besonderheiten?

Mein Blog ist jung, persönlich und ziemlich unique, weil es so was quasi nicht gibt: Es gehörte zu unserem Abschlussprojekt an der Journalistenschule, der Zeitschrift Hollyhome, und obwohl die Zukunft des Hefts noch in den Sternen steht und ich die Schule längst abgeschlossen habe, wird es flatmaids weiterhin geben. Ich schreibe über alles, was mit den Themen Living und Lifestyle zu tun hat.

An wen richtet sich Dein Blog? Wen möchtest Du mit flatmaids ansprechen und erreichen?

Ich will junge Leute erreichen, die Bock haben, ihre Ikea-Wohnung ein bisschen individueller zu gestalten.

Täglich gibt es unzählige Neuigkeiten von Designern, Marken, neuen Produkten etc. Wie und wonach wählst Du aus diesem riesigen Pool an Informationen die Themen für Deinen Blog aus?

Erlaubt ist, was gefällt.

Was sind Deine Quellen für neue Themen? Gehst Du selber auf die Suche oder melden sich die Leute bei Dir?

Ich habe einerseits immer Lust auf News aus der Living- und Lifestyle-Welt. Egal, ob ich sie selbst im Netz, in der echten Welt oder durch Freunde und Bekannte aufspüre oder per Mail empfange. Dann gibt es auch feste Kategorien, wie den Blogwatch und das Lieblingsteil der Woche – die sind nicht an News gebunden.

Du hast gerade die Kategorie Blogwatch angesprochen - Liest Du selber andere Blogs zum Thema Design? Welche Blogs findest Du optisch und inhaltlich besonders gelungen?

Ja, das tue ich – siehe unseren wöchentlichen Blogwatch und der Blogroll.

Wenn Du ein interessantes Thema gefunden hast, musst Du es aufbereiten, einen Artikel verfassen und mit Bildern ergänzen. Wie viel Zeit investierst Du täglich ungefähr in Deinen Blog?

Ich hatte das Ziel, jeden Tag zu posten, das ließ sich aber nicht mit meiner Redakteursstelle vereinbaren, weil die Themen meist recht aufwendig sind. Es gibt aber kein bestimmtes zeitliches Limit.

Was fasziniert Dich an Wohndesign und an Design insgesamt?

Jeder wohnt. Wohnen ist Teil der Persönlichkeit und uns fasziniert, wie Menschen diese durch ihre Einrichtung ausdrücken.

Wenn man sich so viel mit Design beschäftigt wie Du, bilden sich bestimmt gewisse Sympathien heraus. Gibt es eine Design-Marke, die Dir besonders gefällt und kannst Du erklären wieso?

Wenn Design, Funktion und Preis stimmen, ist das Label völlig egal.

Hast Du einen Lieblingsdesigner oder eine Lieblingsdesignerin?

Nein, keine bestimmten.

Welche Produkte haben Dich in letzter Zeit begeistert oder bleibenden Eindruck hinterlassen?

Immer wieder Thema sind multifunktionale und platzsparende Accessoires und Möbel – gerade weil ich und unsere Zielgruppe kleine Wohnungen haben.

Was überzeugt Dich als Privatperson und nicht als Bloggerin an einem Produkt?

Ich kaufe am liebsten größere Möbel in klassischem Design und gebe dem Ganzen durch kleine Veränderungen meinen persönlichen Stil.